Das CommandPanel ist ein Dateimanager mit übersichtlicher Oberfläche und einfacher Bedienung. Die Programmoberfläche zeigt den Inhalt von Verzeichnissen in zwei Fenstern an. Für die Verzeichnisfenster lassen sich Schrift und Farben individuell festlegen. Das Blättern durch die Verzeichnisse mit der Maus wird durch die Unterstützung der Maustasten 'vor' und 'zurück' vereinfacht. Außerdem ist es mit einem rechten Mausklick möglich, schnell ins übergeordnete Verzeichnis zu springen. Beim Verzeichniswechsel bleiben Selektierungen erhalten, so dass nach einer Rückkehr in das Verzeichnis die Einträge nicht erneut selektiert werden müssen.

Es lassen sich Dateien und Verzeichnisse kopieren, verschieben und löschen. Weiterhin kann der Inhalt der beiden Verzeichnisfenster synchronisiert werden. Eine Synchronisation lässt sich über erstellte Profile auch ohne geöffnete Verzeichnisse durchführen. Das CommandPanel wird über individuell konfigurierbare Knöpfe bedient, wobei diesen Knöpfen auch Tastenkombinationen zugeordnet werden können. Durch diese Knöpfe ist es möglich, das Programm mit externen Anwendungen, wie z.B. einen Bildbetrachter, zu erweitern. Ein auf diese Weise konfigurierter Knopf lässt sich auch mit bestimmte Dateitypen verknüpfen. Die Ausführung erfolgt dann nach einem Doppelklick auf eine Datei des entsprechenden Typs. Das ist besonders hilfreich, wenn das CommandPanel auf einem Wechseldatenträger, wie einem USB-Stick, betrieben werden soll. Hiermit lassen sich vom System unabhängige Verknüpfungen erstellen. Weiterhin ist es mit internen Befehlen möglich, selektierte Dateien per Knopfdruck zu verschlüsseln, zu entschlüsseln, zu packen und zu entpacken. Allerdings wird vom Programm selbst nur das ZIP-Format unterstützt. Für andere Formate müssen entsprechende Programme eingebunden werden, die sich dann aber einfach per Knopfdruck ausführen lassen. Säuberungsfunktionen ermöglichen das Leeren der Verzeichnisse 'Cookies', 'Temporary Internet Files' oder 'Temp' auf Knopfdruck.

Weitere Funktionen ermöglichen das Mitprotokollieren der Programmausführungszeiten, sowie das Sperren des Desktops auf Knopfdruck. Außerdem ist ein FTP-Client integriert, der Verbindungen zu FTP-Servern ermöglicht.

Der Schwerpunkt vom CommandPanel liegt auf einfache und übersichtliche Bedienung, mit Möglichkeit zur Einbindung von externen Anwendungen. Ein weiterer Vorzug des CommandPanels besteht in der Fähigkeit, das Programm auch auf Wechseldatenträgern, wie z.B. USB-Sticks, zu betreiben und so zu konfigurieren, dass es systemunabhängig arbeitet. Alle Einstellungen werden daher in INI-Dateien gesichert.

Am besten Sie testen das Programm und bilden sich eine eigene Meinung. Dazu können Sie sich auch einen Testschlüssel zuschicken lassen, der alle Optionen frei schaltet. Sollte das Programm ihren Ansprüchen genügen, so lassen Sie sich bitte nach 30 Tagen registrieren.